Pressespiegel Printmedien Gulasch – und Cevapcicifestival 2017

Hier der Link zu unserem Pressespiegel Printmedien Gulasch- und Cevapcicifestival 2017

PS Volxfest 2017

 

Im kommenden Jahr werden Gulasch- und Cevapcici-Festival in das Donauparkfest integriert und verwandeln den Festplatz an der Arbeiterstrandbadstraße 122 vom 7. bis einschließlich 10. Juni 2018 gleich vier Tage lang zur Partymeile.

Näheres dazu laufend unter:

https://www.facebook.com/events/227774501045842/

Da so ein Fest ohne Sponsoren nicht durchführbar ist, möchten wir uns für die Unterstützung aufs herzlichste bedanken.

Nachbericht Gulasch – und Cevapcicifestival 2017

Da war was los im vergangenes Wochenende im Donaupark!

Rund 40.000 Besucherinnen und Besucher strömten am vergangenen Samstag und Sonntag in Richtung Donaupark um bei GulaschFestival- und Cevapcici-Festival dabei zu sein.

Standen am Samstag beim Gulaschfestival Wien die traditionelle Verbindung zwischen der österreichisch- ungarischen Tradition, Wiener Gemütlichkeit, herzhafter Kulinarik und ein extrem scharfes Kochduell im Mittelpunkt, ging es sonntags bei brütender Hitze um die Spezialitäten des Balkans.

60 Teams sind gegeneinander angetreten um den Titel „Gulasch-Champion 2017“ auf ihre Visitenkarte drucken zu dürfen. Bei so vielen verschiedenen Kreationen hatte es die Fachjury des 1899 gegründeten ungarischen Arbeitervereins Gulasch Festival WIEN – BMME verstärkt durch Wiens Wohnbaustadtrat Michael Ludwig und Donaustadts Bezirksvorsteher Ernst Nevrivy natürlich nicht leicht.

Am Sonntag ging es beim Cevapcici-Festival mit mehr als 30.000 Besucherinnen und Besuchern noch mal so richtig heiß zur Sache und das im wahrsten Sinne des Wortes. Die Rauchschwaden der Grillstationen waren am Himmel zu sehen und lockten mit dem verführenden Duft von Grillgut immer mehr Gäste an. Während sich in Österreich Schweinebauch und Kotelett seit Jahren als beliebteste Grillspezialitäten erwiesen haben, wird in den Balkanländern das Fleisch faschiert und in Form von Cevapcici & Co auf die heiße Glut gelegt. Die kleinen aber sehr feinen Köstlichkeiten unterscheiden sich – je nach Region – nicht nur in Name und Länge, sondern natürlich auch im Geschmack. Die Rezepturen unterscheiden sich dabei ebenso, wie das verwendete Fleisch. Beim 1. Cevapcici-Festival setzten die Gastronomen auf die Varianten mit Rind- oder Schweinefleisch. Dazu wurden die traditionellen Beilagen Klassiker Kajmak und Ajvar gereicht.

Neben der Kulinarik wurde von den Veranstaltern, dem Team Volxfest, für ein abwechslungsreiches Programm für die ganze Familie gesorgt. Eiswagen, Espressomobil sowie Ringelspiel und Co . rundeten das Programm ab und sorgten für ein unvergessliches Partyerlebnis.

Im kommenden Jahr werden Gulasch- und Cevapcici-Festival in das Donauparkfest integriert und verwandeln den Festplatz an der Arbeiterstrandbadstraße 122 vom 7. bis einschließlich 10. Juni 2018 gleich vier Tage lang zur Partymeile.

Näheres dazu laufend unter:

https://www.facebook.com/events/227774501045842/

Da so ein Fest ohne Sponsoren nicht durchführbar ist, möchten wir uns für die Unterstützung aufs herzlichste bedanken.

Vorbericherstattung Gulasch- und Chevapcicifestival 2017

Frisch aus dem Kessel und

frisch vom Grill

 

Der Countdown läuft, denn in wenigen Tagen ist es soweit: herzhafter Gulaschduft wird am 27. Mai durch den Donaupark wehen und am 28. Mai werden erstmals in Wien im Rahmen eines eigenen Festivals Cevapcici gegrillt.

Das Gulaschfestival Wien verbindet österreichisch-ungarische Tradition, Wiener Gemütlichkeit, herzhafte Kulinarik und ein scharfes Kochduell. 60 Teams treten gegeneinander an um das beste Kesselgulasch des Jahres zu kochen. Eine Fachjury kürt das Siegergulasch.

Im Donaupark, direkt bei der U1 Station „Alte Donau” befindet sich das „Gulaschfestival-Gelände“.

Neben kulinarischen Genüssen, darf natürlich ein abwechslungsreiches Programm für die ganze Familie nicht fehlen. Um 10 Uhr werden die Kessel befeuert und pünktlich zur Mittagsstunde darf gekostet werden.

Sobald am Nachmittag alle Gulaschkessel von der Jury begutachtet und deren Inhalt verkostet wurden, wird das Siegerteam 2017 prämiert. Bei guter Musik, Gulasch, kaltem Bier und diversen österreichischen und ungarischen Spezialitäten kommt Jeder auf seine Rechnung.

Am Tag darauf, dem 28. Mai, liegt dann eine ganz besondere Spezialität auf den Grillern.

Unterschiedliche Varianten von Cevapci oder Cevapcici wie man sie nun mal in Wien nennt werden fachgerecht zubereitet und wer möchte bekommt auch Kajmak, Ajvar, Zwiebel und auf Wunsch auch mal etwas Ausgefalleneres dazu. Beginn dieser Veranstaltung ist um 11 Uhr und auch hier gibt es ein umfangreiches Rahmenprogramm mit zahlreichen Attraktionen.

Die Idee des Gulaschfestivals und des Cevapcici Festivals ist, dass Essen Menschen verbindet und dass man einander am Besten versteht, wenn man gemeinsam feiert, tanzt, singt und isst. Wien ist schon seit jeher ein Schmelztiegel der Kulturen und das zeigt sich beim Kochen und Essen am Besten.

„Wir haben uns zusätzlich für heuer gastronomische Unterstützung geholt um noch mehr Vielfalt ins Gulaschangebot zu bekommen und auch exotische Gulaschvarianten anbieten zu können. Besonders wichtig ist es uns, dass jeder gastronomische Anbieter Probierportionen um 2,– Euro anbietet. So kann man auch wirklich mehrere Varianten probieren. Das haben wir für die Besucher durchgesetzt“, freuen sich die Organisatoren Xaver Hajdu, Robert Stiedl und Ali Saeidi schon jetzt auf das Fest.

 

 

 

Näheres zu den beiden Verantaltungen auch im Internet unter www.volxfest.at, www.gulaschfestival.at,

Gulaschfestival2017

https://www.facebook.com/events/287899581608120/

Chevapcicifestival2017

https://www.facebook.com/events/270998806666357/

 

 

Pressetext Download als Word Datei

Passende Fotos dazu findet ihr anbei beziehungsweise als druckfähiger Download unter diesem Link: http://www.gulaschfestival.at/fotos/

 

Rückfragehinweis:

VolXfest-Team

Robert Stiedl, 0676/739 66 29, office@gulaschfestival.at

Es gibt was zu gewinnen! Und das GulaschFestival geht in die nächste Runde!

party-gulasch_5gulasch_3

 

 

 

 

 

 

 

Ihr Lieben, wir haben gute Nachrichten! Das GulaschFestival geht in die nächste Runde am 27. Mai 2017 im Donaupark! Um das Warten zu verkürzen und das neue Jahr richtig einzuläuten, haben wir uns gemeinsam mit Eventkatalog und Rocket Rooney Feuerwerk eine megacoole Verlosung ausgedacht!

Schaut vorbei auf unserer Facebook-Seite https://www.facebook.com/gulaschfestival/, hinterlass uns einen Kommentar oder ein Like und schon bist du dabei! Der oder die Gewinnerin wird am 26. Dezember auf unserer Facebook-Seite angekündigt. Also, worauf wartest Du?

Hier die Teilnahmebedingungen

Gulaschfestival 2016

7. Gulaschfestival:
Rund 3.000 feierten ein feuriges Spektakel im Donaupark
Scharf, schärfer, Gulaschfestival: Rund 3.000 Gulaschliebhaber nahmen am feurigen Spektakel am 18. Juni im Donaupark teil, aßen, tranken und tanzten u. a. ungarischen Volkstanz bis in späte Stunden. Das diesjährige Siegergulasch stammte von EFS Vösendorf.
„Wir hatten noch nie so viele Gäste wie heute“, sagt Erika Kancsar, Obfrau des ungarischen Arbeitervereins Wien und Veranstalterin des Gulaschfestivals. „Zahlreiche Wienerinnen und Wiener sind unserem Aufruf gefolgt, gemeinsam mit uns ein feuriges Fest zu feiern und ungarische Tradition kennenzulernen.“ Erstmals fand die Veranstaltung heuer im Donaupark, gleich gegenüber dem ehemaligen Arbeiterstrandbad, statt. Ab 12.00 Uhr startete das scharfe Spektakel und Kesselgulasch, Schmankerln vom Grill sowie andere ungarische Spezialitäten sorgten für das leibliche Wohl. “Der Andrang war so groß, dass uns bereits um 17.00 Uhr das Gulasch ausgegangen ist. Das gab es noch nie. Nächstes Jahr kochen wir noch mehr, “ so Kancsar.
Wettkochen, ungarische Hausmannskost und Volkstanz
Um 16 Uhr traten sowohl Wiener Teams, als auch eigens aus Ungarn angereiste Gulaschspezialisten an, um gegeneinander Kesselgulasch zu kochen. Eine Fachjury bestehend aus österreichischen und ungarischen KöchInnen kürte das beste Gericht der rund 30 antretenden Teams. EFS (Euro-Finanz-Service AG) Vösendorf konnte den heißbegehrten Wanderpokal, den Bográcsgulyás-Kochlöffel heuer für sich erkochen. Das klassische Bográcsgulyás ist in der klassischen Variante etwas flüssiger als das Wiener Gulasch. Es wurde aber auch das der Wiener Variante ähnliche Pörkölt gekocht und mit zahlreichen kreativen Neukreationen wie etwa vegetarisches Gulasch, überrascht.